AXIe Standard

Das AXIe-Konsortium und somit auch der AXIe-Standard wurde erst am 06.11.2009 von den Gründungsmitgliedern Aeroflex Corporation, Agilent Technologies (heute: Keysight Technologies) und Test Evolution Corporation ins Leben gerufen und ist zwischenzeitlich auf 11 Mitgliedsfirmen gewachsen.

Nach dem Willen der Konsortialmitglieder soll der AXIe-Standard die Möglichkeiten der Standards ATCA, LXI, PXI und IVI in möglichst optimaler Weise zusammenführen.  Auch soll er sowohl kundenspezifische Erweiterungen als auch die Erweiterung in die verschiedensten Test- und Prüftechnikbereiche ermöglichen.

Deshalb wurden für AXIe mehrere (Teil-)Spezifikationen vorgesehen:

  • AXIe-0: Low Cost Instrumentierung und Schaltarchitektur
  • AXIe-1 Rev. 2.0: Basisarchitektur (für allgemeine Anwendungen)
  • AXIe-2.0: Grundlegende Software Spezifizierung
  • AXIe-3.1: für Halbleitertest –Erweiterung
  • AXIe Wide PCI Express

Ab Herbst 2010 wurden die ersten Geräte unter dem neudefinierten Standard auf den Markt gebracht. Mittlerweile gibt es eine zweistellige Zahl davon, mehrheitlich der Basisarchitektur Spezifikation folgend.

Der grundlegende Ansatz in der neuen Idee ist die Integrierbarkeit von bestehender PXI-, LXI- oder IVI-Hardware. Basis hierfür ist der ATCA-PICMG-3.0-Standard.

Hierdurch könnte AXIe eine gute Ergänzung von LXI- und/oder PXI-Instrumentierung werden. Entwicklungskosten für AXIe-Systeme lassen sich sparen, wenn bestehende LXI- und PXI-Systemkonfigurationen weiter genutzt werden können.

Stand: Juli 2015

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Weiterlesen ...". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Weiterlesen …