Lösungen
    Übersicht
    OTP Systemplattform
    Beispielsysteme
    Handling
    Selbsttest
     
 

 

OTP²- Open Test Platform


OTP², die nächste Generation unserer modularen Offenen Test Plattform, adressiert die großen Optimierungspotentiale bei der Einführung und dem Betrieb von Funktionstestsystemen.

Das System kann jederzeit um kundenspezifisch entwickelte Sonderfunktionen und spezielle Hard- und Software erweitert werden, um besondere Anforderungen vollständig abzudecken.

 

 
  • Einfache Konfiguration des Systems aus einem erprobten Baukasten

  • Modularität erlaubt Erweiterungen am System vor Ort

  • Weiterverwendung der Bausteine in anderen Systemen bei geänderten Anforderungen

  • Erhöhte Zuverlässigkeit des Gesamtsystems durch Verwendung erprobter Module

  • Schnelle Überprüfung des Systems und wirkungsvolle Unterstützung der Fernwartung durch automatisierten Selbsttest

  • Optimales Preis-/Leistungsverhältnis durch reduzierten Entwicklungsaufwand

  • Kurze Lieferzeit durch intelligentes Supply-Chain-Konzept

  • Systeme eignen sich optimal für den Einsatz bei EMS-Dienstleistern und an Offshore-Standorten

LAN/LXI Connectivity

Unsere OTP² Systeme basieren auf LXI Geräten führender Hersteller. Der LXI Standard (LAN Extensions for Instrumentation) ist Nachfolger von GPIB und der allgemeingültige Schnittstellenstandard für die Programmierung von Messinstrumenten.

LXI bietet zahlreiche Vorteile:

  • Weite Verbreitung und Unterstützung durch viele namhafte Hersteller

  • Einfache Programmierung und standardisierte Treiber

  • Einfache physikalische Integration von Instrumenten in ein System

  • Niedrige Kosten, da keine besonderen Interfacekarten benötigt werden

  • Hoher Datendurchsatz

  • Verbesserte Skalierbarkeit (beliebig viele Instrumente, keine Begrenzung auf Steckplätze)

  • Langlebigkeit und Stabilität der Schnittstellendefinition basierend auf Ethernet und TCP/IP

Weitere Informationen zum Standard finden Sie auch auf unserer Seite zu LXI. Für kundenspezifische Sonderfunktionen können auch PXI, GPIB oder RS232/USB basierte Geräte integriert werden. Der PC des Systems wird bei Bedarf um die benötigten Schnittstellen erweitert.

Einfache Konfiguration

Auf Basis Ihrer Anforderungen und unseres Live-Konfigurators erstellen wir im Gespräch mit Ihnen eine geeignete Systemkonfiguration und arbeiten Alternativen heraus. Schon im Gespräch schätzen wir gemeinsam mit Ihnen die Systemkosten ab und identifizieren Kostentreiber. So erhalten Sie in kürzester Zeit  ein belastbares Festpreisangebot, auch bei Spezialanforderungen innerhalb weniger Tage.

 

Matrixkonzept

Die OTP² Matrix-Architektur ist aus der praktischen Erfahrung bei der Realisierung von dutzenden Funktionstestsystemen für die verschiedensten Märkte und Applikationen entstanden. Sie basiert z.B. auf dem Agilent 34980A Schaltsystem mit integriertem Multimeter und 2-draht Matrixkarten mit jeweils 32 Kanälen.

Über die 4 Analogbusse des 34980A Mainframes kann jeder Prüflingskanal auf jedes Instrument und das interne 6,5stellige DMM geschaltet werden. 2 Utility Loops ermöglichen den Transfer eines Signals von der Low auf die High-Ebene der Matrix und bieten so maximale Flexibilität bei Floating-Messungen zwischen verschiedenen Prüfpunkten.

Die erste Matrixkarte im System bietet Anschlussmöglichkeiten für 16 Instrumente und 16 Prüflingskanäle. Bei Bedarf kann die Kanalzahl jederzeit durch Stecken weiterer Matrixkarten erweitert werden. Je Matrixkarte stehen 32 zusätzliche Prüflingskanäle zur Verfügung.


 
 

 

 

::  Volltextsuche:

 
 



 

:: OTP - Variante:

 
 


 

 

::  OTP - Variante:

 
 


.


 



 
  Impressum