• de
  • en
  • nl

OTP - Offene Test Plattform

Systemansatz

Unsere modulare Offene Test Plattform adressiert die großen Optimierungspotentiale bei der Einführung und dem Betrieb von Funktionstestsystemen:

  • Einfache Konfiguration des Systems aus einem erprobten Baukasten
  • Modularität erlaubt Erweiterungen am System vor Ort
  • Weiterverwendung der Bausteine in anderen Systemen bei geänderten Anforderungen
  • Erhöhte Zuverlässigkeit des Gesamtsystems durch Verwendung erprobter Module
  • Schnelle Überprüfung des Systems und wirkungsvolle Unterstützung der Fernwartung durch automatisierten Selbsttest
  • Optimales Preis-/Leistungsverhältnis durch reduzierten Entwicklungsaufwand
  • Kurze Lieferzeit durch intelligentes Supply-Chain-Konzept
  • Systeme eignen sich optimal für den Einsatz bei EMS-Dienstleistern und an Offshore-Standorten

Die Offene Test Plattform OTP² realisiert eine Baukastenstrategie, mit deren Hilfe auf Basis standardisierter Module kunden- und anwendungsspezifische Funktionstestsysteme entstehen. Jedes Modul beinhaltet definierte Messfunktionen, den Kabelsatz, sowie die Treibersoftware und die zugehörigen Testschritt-Bibliotheken. Die Konfiguration der Testabläufe erfolgt aus dem Testsequenzer heraus.

Das System steht seit kurzem in den Varianten LXI sowie PXI zur Verfügung und kann jederzeit um kundenspezifisch entwickelte Sonderfunktionen und spezielle Hard- und Software erweitert werden, um besondere Anforderungen vollständig abzudecken.

Wenn Sie sich im Detail über die OTP-Plattform informieren möchten, können Sie hier das entsprechende Datenblatt downloaden.