• de
  • en
  • nl

Power Distribution Unit (PDU)

Mit unseren modernen PDUs ist es möglich, den Aufbau von Racks und Testsystemen so zu erleichtern, dass keine 50 Einzelkomponenten beschafft und verdrahtet werden müssen.

Beim Bau eines Testsystems werden häufig viele Einzelkomponenten benötigt, deren Schaltungen normalerweise individuell geplant und in einem funktionalen Blockschaltbild dargestellt werden müssen. Danach werden die Teile beschafft, auf einer Montageplatte aufgebaut, in Laborumgebung aus Sicherheitsgründen verifiziert und von einer Sicherheitsfachkraft abgenommen. Dieser ganze Prozess muss anschließend dokumentiert werden.

Unser fertiges Gerät, das in verschiedenen Leistungsklassen erhältlich ist, ermöglicht damit deutliche Einsparungen, insbesondere weil es durch Optionen auf die genauen Projektanforderungen konfiguriert werden kann. Die Modelle, die von einphasig 13 A bis zu dreiphasig 32 A und mit Formfaktor 19" in bis zu 3 HE verfügbar sind, können so kompakt in ein Systemrack eingebaut werden.

Durch das entsprechende Design sind wiederkehrende Anforderungen wie der normkonforme Berührschutz und die Dokumention abgedeckt. Sicherungsautomaten für die unterschiedlichen Laststromkreise sowie ein FI-Schutzschalter und eine Servicesteckdose an der Frontplatte erlauben es, ein einheitliches Bedienkonzept zu entwickeln. Der Netzanschluss erfolgt je nach Leistung über Schraub- oder Steckeranschlüsse auf der Rückseite des Gerätes.

Die einzelnen Lastromkreise können über Kaltgerätesteckdosenleisten angeschlossen werden. Durch die Auswahl von Produktoptionen, wie die Anzahl der benötigten DC-Hilfsspannungen oder ein eingebautes Not-Aus-Steuergerät, kann die Einspeiseeinheit genau mit den vom System benötigten Merkmalen ausgestattet werden.

Zudem lassen sich individuelle Erweiterungen auf Anfrage jederzeit realisieren. Dazu gehören beispielsweise Überspannungsleiter, Einzelphasenanzeige, Power-Sequenzierung mehrerer Systeme oder Betriebsstundenzähler. Durch den standardisierten Aufbau der Stromversorgung ist es möglich, kurze Lieferzeiten der Einspeiseeinheiten umzusetzen. Diese sogenannte Power Distribution Unit (PDU) ist eines von vielen konfigurierbaren Modulen aus unserer Offenen Testplattform (OTP²).