Wir sind auf der electronica 14.-18.11.2022 | München | Halle A3 Stand 611

KOMMEN SIE VORBEI - A3 | Stand 611 - oder Tagesticket bestellen.

Mehr Infos

Hochspannungstest (Hipot Test)

Mit der Hochspannungsprüfung (HV Prüfung) auch als Hipot Test (high potential test) oder Dielectric Withstand Test bezeichnet, wird die Isolations- und Spannungsfestigkeit ermittelt. Sie wird bei Baugruppen, Geräten und Anlagen der Schutzklasse I + II durchgeführt. Bei diesem Test wird die Isolation des Prüflings durch die Hochspannung stärker beansprucht als im normalen Betrieb. Dabei wird festgestellt, ob die Isolation aller stromführenden Leiter, sowie der Sicherheitsabstand zum Gehäuse ausreichend ist und den gesetzlichen Vorgaben unter normalen Betriebsbedingungen entspricht.

Bei Fragen oder Problemlösungen unterstützen wir Sie gerne.

Eine große Auswahl an Hochspannungstestgeräten finden Sie in unserem umfangreichen Shop.

Fragen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Isolationsfestigkeits- bzw. Isolationswiderstandstest

Die Messung zur Ermittlung der Isolationfestigkeit bzw. des Isolationswiderstand erfolgt mit DC- Hochspannung zwischen allen, der zu dem Betrieb des Produkts oder der Anlage notwendigen stromführenden Leitungen. Die für die Prüfung relevanten Grenzwerte sind abhängig von dem jeweiligen Produkt bzw. der entsprechenden Norm.

Durchschlags- bzw. Spannungsfestigkeitstest

Der Test zur Durchschlags- bzw. Spannungsfestigkeit gibt Auskunft darüber, inwieweit zwei voneinander isolierte Leiter nach Anlegen einer Hochspannung in der Lage sind, einen Überschlag zu verhindern. Bei einem Überschlag kommt es zu einem plötzlichen Potentialausgleich, der Funkenbildung oder einem Lichtbogen zur Folge haben kann. Dabei kommt es zu einem hohen Stromfluss, der einem Kurzschluss gleichzusetzen ist.

Multifunktions-Sicherheitstests

Hersteller von elektrischen bzw. elektronischen Produkten sind gesetzlich verpflichtet, vor dem Inverkehrbringen, einen elektrischen Sicherheitstest durchzuführen. Diese abschließende Prüfung findet am Ende des Fertigungsprozesses statt und wird deshalb auch als EOL-Test (End-of-Line) bezeichnet.

Je nach vorgeschriebener Norm und Richtlinie werden folgende Parameter geprüft:

  • Leck- und Ableitstrom
  • Isolationswiderstand bzw. die Isolationfestigkeit
  • Durchschlags- bzw. Spannungsfestigkeit
  • die korrekte Installation des Schutzleiters (Ground Continuity- und Ground Bond Test)
  • die einwandfreie Funktion des Produkts unter den zum bestimmungsgemäßen Gebrauch definierten Bedingungen (Funktions- oder Run-Test).

Damit wird dem Nutzer garantiert, dass beim Gebrauch des Gerätes keine potenzielle Gefahr besteht. Mit den sogenannten Multifunktions-Testgeräten können alle erforderlichen Prüfaufgaben mit nur einem Testaufbau durchgeführt werden. Über die zugehörige Software lassen sich die Prüfabläufe automatisieren. Die Ergebnisse können dokumentiert werden und sind jederzeit reproduzierbar. Multifunktionale Prüfgeräte eignen sich hervorragend zum Einbau in Prüfhauben (Sicherheitstestkabinen).