Battery Show Stuttgart 18.-20. Juni 2024 | Halle 9 | Stand A-37
Wir stellen aus und freuen uns auf Sie.

Hinter den Kulissen

Wir wollen Verantwortung übernehmen!

Für uns und unser Handeln, dafür was unser Handeln auslöst und, wenigstens ein bisschen, auch für Menschen, die etwas weniger Glück im Leben haben als wir.

Die große Aufgabe der Zukunft wird sein, den ökologischen Wandel hin zu einer weniger belastenden Lebensweise zu vollziehen und unsere schöne Erde zu entlasten.

NACHHALTIGKEIT in Nufringen

Reden hilft nicht - wir werden aktiv!

Deshalb

  • haben wir einen konsequent ökologischen Firmenneubau
  • leisten wir uns viel Grünfläche für Mensch und Tier
  • bieten wir Job-Bikes, unterstützen das Deutschlandticket und die Bahncard
  • finden wir PV-Anlage, Elektrofahrzeuge und Wärmepumpe normal
  • ermitteln wir aktuell unseren CO2-Fußabdruck (Scope 1+2)

NACHHALTIGKEIT in Tansania

Unser jüngstes Projekt „Solarleuchten für Tansania" verbessert hoffentlich die Lebenswirklichkeiten der weniger privilegierten Familien und hilft auch der Umwelt. Wir arbeiten eng und ehrenamtlich mit dem Herrenberger Verein time2help zusammen, der sich als Chancengeber für Kinder, Jugendliche und Familien versteht.

Vor kurzem starteten wir gemeinsam ein Solarlampen-Projekt. Abends soll bei Licht gelernt, gearbeitet oder gekocht werden, ohne Umwelt und Mensch mit Kerosin zu belasten.

Wir bleiben dran und können hoffentlich bald noch mehr Familien mit Solarleuchten ausstatten.

Patenschaften in Tansania

Das Living Water Children’s Centre (LWCC) - Weitere Details bei time2help

Das Living Water Children’s Centre ist ein Waisenhaus, das 2003 von Familie Kimaro gegründet wurde. Heute ist es ein liebevolles Zuhause für über 100 Kinder (4 bis 17 Jahre) aus schlimmsten Verhältnissen, unabhängig von Religion, Hautfarbe oder Stammeszugehörigkeit. Viele dieser Kinder sind Aidswaisen, andere wurden von ihren Familien vernachlässigt, verstoßen, misshandelt oder missbraucht.

Das Living Water Children‘s Centre befindet sich in Ngulelo, 6 km östlich von Arusha. Es handelt sich um eine beim Innenministerium Tansanias registrierte Wohltätigkeitsorganisation, die ausschließlich durch Spenden finanziert wird. Für private Waisenhäuser in Tansania gibt es keinerlei staatliche Unterstützung!

Neema Charles

Viele Tansanier werden nicht in Krankenhäusern geboren, weshalb sie oft nicht offiziell registriert sind. Gerade bei Waisen sind deshalb die Informationen oft sehr lückenhaft. Für die Verbreitung an dieser Stelle folgen wir der Philosophie des LWCC, das aus rechtlichen als auch aus ethischen Gründen bestimmte Informationen vertraulich behandelt. Auch von unserem neuen Patenkind Neema sind nur bedingt Informationen bekannt:

Neema ist im Mai 2003 geboren und lebt seit mehreren Jahren im LWCC. LXinstruments übernimmt von Beginn an die Patenschaften für Unterkunft und Bildung. Bei einem Besuch von time2help haben wir Neema persönlich gesprochen und nach Ihren Plänen befragt.

Dank ihres ehrgeizigen Lernpensums, scheint es nach wie vor möglich zu sein, dass sie ihr Ziel, Ärztin zu werden, schaffen wird. Wir drücken Neema die Daumen und unterstützen Sie gerne weiter.