Battery Show Stuttgart 18.-20. Juni 2024 | Halle 9 | Stand A-37
Wir stellen aus und freuen uns auf Sie.

Elektrische Sicherheit

Messmethoden für elektrische Sicherheit

Die durch die Normen wie EN 60335, EN 61010, EN 60601, EN 60598, EN 60204, EN 50163 vorgeschriebenen Messmethoden umfassen je nach Norm das Prüfen der:

  • Durchschlagfestigkeit (AC/DC withstand)
  • Isolationswiderstand (IR)
  • Erdleiterverbindung (GC / GB)
  • Leckströme / Ableitströme (LC)

Die anzuwendenden Messbedingungen wie die Höhe und Art der Spannung oder des Stromes werden in den jeweiligen Normen detailliert beschrieben.

Ground Continuity Test

Für Baugruppen, Geräte und Anlagen der Schutzklasse I ist die Prüfung des Schutzleiters unverzichtbar.

Es wird überprüft, ob der Schutzleiter (PE, Protection Earth) durchgängig an allen berührbaren metallischen Gehäuseteilen angeschlossen ist. Die Prüfung wird bei Strömen von 1 A - 2 A durchgeführt.

Schutzleiterprüfung / Ground Bond Test

Der Ground Bond Test stellt höhere Anforderungen an die Schutzleiterprüfung. Der Prüfstrom beträgt dabei ein Vielfaches des Betriebsstroms um auch die Zeitdauer (Dwell Time) bis zur kritischen Erwärmung ermitteln zu können.

Solche Tests werden meist vor der Serienfertigung bei der Typprüfung durchgeführt. - Der Ground Bond Test liefert aber auch genauere Ergebnisse bei der Bestimmung des Erdungswiderstandes und wird daher dem Ground Continuity Test oft vorgezogen.

Hochspannungsprüfungen

Mit der Hochspannungsprüfung (HV Prüfung) auch als Hipot Test (high potential test) oder Dielectric Withstand Test bezeichnet, wird die Isolations- und Spannungsfestigkeit ermittelt. Sie wird bei Baugruppen, Geräten und Anlagen der Schutzklasse I + II durchgeführt.

Eine große Auswahl an Hochspannungstestgeräten finden Sie in unserem umfangreichen Shop.

Fragen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Isolationsfestigkeit- und Isolationswiderstandstest

Die Messung zur Ermittlung der Isolationfestigkeit bzw. des Isolationswiderstand erfolgt mit DC- Hochspannung zwischen allen, der zu dem Betrieb des Produkts oder der Anlage notwendigen Leitungen. Die für die Prüfung relevanten Grenzwerte sind festgelegt durch die für das Produkt gültige Norm.

Leck- und Ableitstromprüfungen

Leck- und Ableitstrom sind abhängig von der Isolierung des Geräts.

Bei der Messung werden verschiedene Fehlersituationen simuliert, die während des Betriebs eintreten könnten.

Bei der Prüfung wird festgestellt, ob der gemessene Strom innerhalb der zulässigen Grenzen liegt und für den Benutzer im Fehlerfall keine Gefahr darstellt.

Multifunktions-Sicherheitstests

Hersteller von elektrischen bzw. elektronischen Produkten sind gesetzlich verpflichtet,  einen elektrischen Sicherheitstest durchzuführen, bevor die Produkte verkauft werden. Diese abschließende Prüfung findet am Ende des Fertigungsprozesses statt und wird deshalb auch als EoL-Test (End-of-Line Test) bezeichnet. Hier exemplarisch der Multifunktionstester aus der GPT-Serie von GW Instek.

Damit wird dem Nutzer garantiert, dass beim Gebrauch des Gerätes keine potenzielle Gefahr besteht. Mit den sogenannten Multifunktions-Testgeräten können alle erforderlichen Prüfaufgaben mit nur einem Testaufbau durchgeführt werden. Über die zugehörige Software lassen sich die Prüfabläufe automatisieren. Die Ergebnisse können dokumentiert werden und sind jederzeit reproduzierbar. Multifunktionale Prüfgeräte eignen sich hervorragend zum Einbau in Prüfhauben.

Wir sind Experten für elektrische Sicherheit: Fragen Sie uns.

Gerne spreche ich mit Ihnen Ihre individuellen Wünsche persönlich durch.

 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr Hans-Martin Stehli