Nur für Gewerbetreibende (aus EU) | Angaben ohne Gewähr
Rufen Sie uns an: +49(0)7032 / 895 93-3

Potentiostate / Galvanostate - Abwicklung: LXinstruments | Vertrieb:

12-21-ekt-logo-rgb-lxshop

Hier finden Sie Messgeräte, Instrumente, Zubehör und komplett automatisierte Systeme rund um Potentiostate / Galvanostate. 

Im Bereich der Elektrochemie bilden Potentiostate/ Galvanostate die Grundvoraussetzung, um elektrochemische Untersuchungen durchzuführen. Wir bieten Einkanal- und Mehrkanalpotentiostate/ Galvanostate mit unterschiedlichsten Spannungs- und Strombereichen an:

  • Spannungsbereiche von ±2 V bis zu ±15 V
  • Strombereiche von ±3 nA bis zu 10 A
  • Frequenzbereiche von 10 mHz bis zu 1 MHz für die Impedanzmessungen

Teilen Sie uns mit, welche Anforderungen im Hinblick auf technische Spezifikationen, Größe oder aber auch anwenderorientierte technische Anpassungen erfüllt werden müssen, und wir helfen Ihnen das passende und auf Sie individuell zugeschnittene Messgerät zu finden. Kommen Sie mit Ihren Fragen zu uns.

Hier finden Sie Messgeräte, Instrumente, Zubehör und komplett automatisierte Systeme rund um Potentiostate / Galvanostate.  Im Bereich der Elektrochemie bilden Potentiostate/ Galvanostate... mehr erfahren »
Fenster schließen
Potentiostate / Galvanostate - Abwicklung: LXinstruments | Vertrieb:

12-21-ekt-logo-rgb-lxshop

Hier finden Sie Messgeräte, Instrumente, Zubehör und komplett automatisierte Systeme rund um Potentiostate / Galvanostate. 

Im Bereich der Elektrochemie bilden Potentiostate/ Galvanostate die Grundvoraussetzung, um elektrochemische Untersuchungen durchzuführen. Wir bieten Einkanal- und Mehrkanalpotentiostate/ Galvanostate mit unterschiedlichsten Spannungs- und Strombereichen an:

  • Spannungsbereiche von ±2 V bis zu ±15 V
  • Strombereiche von ±3 nA bis zu 10 A
  • Frequenzbereiche von 10 mHz bis zu 1 MHz für die Impedanzmessungen

Teilen Sie uns mit, welche Anforderungen im Hinblick auf technische Spezifikationen, Größe oder aber auch anwenderorientierte technische Anpassungen erfüllt werden müssen, und wir helfen Ihnen das passende und auf Sie individuell zugeschnittene Messgerät zu finden. Kommen Sie mit Ihren Fragen zu uns.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bluetooth-Potentiostat mit Impedanz | C-SENSIT-BT.SNS Bluetooth-Potentiostat mit Impedanz |...
PalmSens
PS-C-SENSIT-BT.SNS

Potentialbereich: ±2 V, FRA/EIS-Frequenz: 16 mHz bis 200 kHz, maximaler Strom: ±3 mA, Ausgangskanäle: 1
Preis auf Anfrage
Bluetooth-Potentiostat mit Impedanz | C-SENSIT-BT.SPE Bluetooth-Potentiostat mit Impedanz |...
PalmSens
PS-C-SENSIT-BT.SPE

Potentialbereich: ±2 V, FRA/EIS-Frequenz: 16 mHz bis 200 kHz, maximaler Strom: ±3 mA, Ausgangskanäle: 2
Preis auf Anfrage
OGS080, OGS100, OGS200 - Seitenansicht Einkanal Potentiostat und Galvanostat | OGS-Serie
Origalys
OL-OGS-Serie

Potentialbereich: ±15 V, Strombereich: ±2 A, Genauigkeit: <0,1 % (FS)
Preis auf Anfrage
Einkanalpotentiostat mit/ohne Impedanz | PalmSens4 - PS4-Serie Einkanalpotentiostat mit/ohne Impedanz |...
PalmSens
PS-PS4-Serie

Potentialbereich: ±5 V oder ±10 V, max. Strom: ±30 mA, FRA/EIS-Frequenz: 10 µHz bis 100 kHz oder 1 MHz
Preis auf Anfrage
NEU
BS-EF-1031F | Ansicht. vorne links Epsilon EClipse Einkanalpotentiostat/...
BASi Research Products, Inc
BS-EF-1031F

Einkanalpotentiostat, Bipotentiostat, Potentialbereich: ±12 V, maximaler Strom: ±100 mA, Ausgangskanäle: 1
Preis auf Anfrage
Mehrkanal Potentiostat und Galvanostat | OGF-Serie Mehrkanal Potentiostat und Galvanostat | OGF-Serie
Origalys
OL-OGF-Serie

Potentialbereich: ±15 V, Strombereich: ±10 A, Genauigkeit: <0,1 % (FS)
Preis auf Anfrage
MutliEmStat4 HR - Ansicht I Mehrkanalpotentiostat LR / HR
PalmSens
PS-C-MES4

Potentialbereich: bis ±5 V (LR) / ±8 V (HR), Strom: bis ±30 mA (LR) / bis ±200 mA (HR), Strommessbereiche: 8 (1 nA bis 10 mA)
Preis auf Anfrage
Miniaturpotentiostat mit Impedanz | ±2 V, ±3 mA, 200 kHz Miniaturpotentiostat mit Impedanz | ±2 V, ±3...
PalmSens
PS-C-SENSIT-SM

Potentialbereich: ±2 V, FRA/EIS-Frequenz: 16 mHz bis 200 kHz, maximaler Strom: ±3 mA
Preis auf Anfrage
PalmSens ES4S-LR.F0, ES4S-LR.F1, ES4S-HR.F0, ES4S-HR.F1, EmStat4S LR, EmStat4S HR - Ansicht I Mobiler Einkanalpotentiostat | LR / HR
PalmSens
PS-ES4S-XX.FX

Potentialbereich: bis ±5 V / ±8 V, FRA/EIS-Frequenz: bis 200 kHz, maximaler Strom: ±30 mA / ±200 mA
Preis auf Anfrage

Wofür wird ein Potentiostat/ Galvanostat verwendet?

Ein Potentiostat ist ein elektronisches Gerät, das ein zu untersuchendes System (z.B. eine Batterie) mit Spannung versorgt, um Reaktionen zum Laufen zu bringen, und den resultierenden Strom misst. Ein Galvanostat dagegen versorgt das System mit Strom und misst die Spannung. Daraus ergeben sich Strom- bzw. Spannungsverläufe. Durch die Interpretation dieser Verläufe wird das System charakterisiert. U.a. können Rückschlüsse auf die Reaktionskinetik, Widerstände oder aber auch auf die Batterieperformance gezogen werden.

Wie funktioniert ein Potentiostat?

Eine elektrochemische Zelle besteht ind der Regel aus einem Gehäuse, einem Elektrolyten und meistens aus drei Elektroden:

  • Arbeitselektrode (WE)
  • Gegenelektrode (CE) und
  • Referenzelektrode (RE),

die in den Elektrolyten eintauchen. Die Aufgabe des Potentiostaten ist es, das Potential (bzw. die Spannung) der Arbeitselektrode in Bezug zur Referenzelektrode zu messen und zu regeln. Dies wird mit Hilfe eines Operationsverstärker (OPA) umgesetzt.

Der OPA gleicht als Differenzverstärker die zwei Eingangssignale von Arbeits- und Referenzelektrode ab und gibt zur Angleichung einen entsprechenden Stromfluss zur Gegenelektrode frei. Solange die Potentialdifferenz zwischen Arbeits- und Referenzelektrode nicht dem gewünschten Wert entspricht, regelt der OPA den Stromfluss durch die Zelle zwischen Gegen- und Arbeitselektrode.

Anwendungsgebiete und Messmethoden

Typische Einsatzbereiche für Potentiostate/ Galvanostate sind:

  • Sensorentwicklung
  • Elektrochemie
  • Korrosionsforschung
  • Batterieforschung
  • analytische Chemie...

Ein Potentiostat/ Galvanostat kann auf zwei unterschiedliche Arten funktionieren.

Bei der potentiostatischen Arbeitsweise wird die Spannung angelegt und geregelt. Dabei wird der Strom, welcher durch die elektrochemische Zelle fließt, gemessen. Die häufigste Messmethode, welche in diesem Modus eingesetzt wird, ist die zyklische Voltammetrie (auch Dreiecksspannungsmethode genannt). Hierbei wird die Spannung mit einer konstanten Potentialvorschubgeschwindigkeit variiert. Daraus resultiert ein zyklisches Voltammogramm. Dieses gibt eine Auskunft z.B. über die Elektronenübergänge und Elektrodenkinetik.

Bei der galvanostatischen Arbeitsweise wird der Strom angelegt und geregelt, und die Spannung wird gemessen. Überwiegend wird dieser Modus im Bereich der Batterieentwicklung eingesetzt. Bei dem Lade-/ Entladeexperiment (Zyklisierung) wird die Batterieperformance untersucht. Dabei wird die Batterie mit einem konstanten Strom zwischen festgelegten Spannungswerten geladen und entladen.

Impedanzspektroskopie: Bei dieser Methode wird das untersuchte System einer sinusförmigen Wechselspannung mit einer kleinen Amplitude in einem bestimmten Frequenzbereich ausgesetzt. Damit werden u.a. die Elektrodenkinetik oder Verläufe z.B. bei der Korrosion charakterisiert.

Die meisten unserer Potentiostate/ Galvanostate sind mit einem Impedanzanalysator für die Durchführung der Impedanzmessung bereits ausgestattet. Oder es besteht die Möglichkeit ein Erweiterungsmodul für die Elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS) zu erwerben.

Zuletzt angesehen